Schloß Beichlingen

Das Schloss Beichlingen ist seit vielen Jahrhunderten ein Ort der Kunst und Kultur. Auch heute noch ist es unter Kennern bekannt für seine ständigen und wechselnden Ausstellungen, Konzerte der klassischen Musik oder auch Theatervorführungen.

Schloß Kannawurf

Das Schloss bildet eine Dreiflügelanlage von etwa 40 x 40 m Seitenlänge mit innen liegendem Hof, dessen vierte Seite von einer Schildmauer mit Turm geschlossen ist. Der zum Dorf exponierte monumentale dreigeschossige Westflügel besitzt im Erdgeschoß asymmetrisch angeordnet eine Durchfahrt zum Schlosshof mit architektonischer Rahmung.

Schloß Gebesee

Schloss Gebesee, das einst ein karolinischer Königshof war, wurde etwa um 772 herum durch Karl den Großen erschaffen. Im Mittelalter fiel der Hof an den Landgrafen von Thüringen. Die Anlage, auf der einmal Schloss Gebesee erbaut werden sollte, verfiel aber im Laufe der Jahrhunderte zur Ruine. Auf eben dieser Ruine errichtete der Oberjägermeister Burkhard Anton Friedrich von Oldershausen schliesslich im Jahr 1740 ein Barockschloss, das heutige Schloss Gebesee.

Runneburg Weißensee

Die Runneburg in Weißensee, im Jahre 1168 von der Landgräfin Jutta gegründet, oft belagert - nie erobert, stellt mit 1,5 ha Innenfläche die größte Burg der Landgrafen im heutigen Freistaat Thüringen dar.

Tourismusverband Thüringer Becken e.V. • Sitz: Auenstraße 1, 99610 Sömmerda

ImpressumDatenschutzerklärung